About

Ich bin Julia, bald 22 und komme aus der vermeintlich langweiligsten Hauptstadt Österreichs. Das Schreiben ist für mich eher wie Selbsttherapie, was soviel heißt, dass meine Texte nicht den Hauptzweck haben irgendjemanden zu gefallen – natürlich freu ich mich wenn jemand Freude an dem hat was ich teile und mir Feedback gibt. Meistens greif ich zum Stift/hau in die Tasten wenn mich irgendwas bewegt und ich meine Gedanken loswerden muss – das berühmte <Ventil> sozusagen. Den Namen <Minusfreundin> hab ich von meinem besten Unibuddy erhalten, als ich als Freundin quasi versagt hab und irgendwie ist mir das Wort seitdem im Kopf umhergeschwirrt weil ich es trotz des negativen Untertons irgendwie mag. Es erinnert mich wieder daran, dass niemand perfekt ist und Gefühle wie Ohnmacht, Scham, Selbstzweifel oder Angst jeden mal erwischen. Wer hier mitliest begleitet mich vielleicht auf dem Weg zu mehr Gelassenheit, weniger Zerdenken und dem Schaffen von Platz für Glücksmomente.

 

Jeder der sich durch die Seiten klickt wird schnell merken, dass hier noch nicht viel zusammenpasst – hier ist alles noch in Arbeit, was whsl daran liegt, dass ich null Geduld für technische Dinge habe und schon nach einer halben Stunde verzweifelt Herumklicken eine große starke Tasse Schwarztee benötige.

Advertisements